NEWS

News-Archiv 2004


Verabschiedung langjähriger Musiker in Bleichen

Datum: 05. Dezember 2004
Autor: Franz Durm/Sabrina Seyrer
Text:

Die Verabschiedung von drei verdienten Musikanten nahm der Musikverein Bleichen zum Anlass, einen Abend der Blasmusik zu gestalten.
Unter der Leitung von Anton Ruf präsentierte der Musikverein Bleichen einen bunten Strauß aus Polkas, Walzern und Märschen.
Höhepunkt des Abends war die Verabschiedung von drei langjährigen aktiven Musikern, die vom 1. Vorstand Franz Durm durchgeführt wurde.
Peter Farion (Schlagzeug) begann einmal als Aushilfe und agierte schließlich 10 Jahre als Stammmusiker.
Bernhard Hofmann (Tuba) wurde an diesem Abend zusätzlich vom stv. Bezirksvorsitzenden des Bezirks 11, Franz Alstetter, für 25 Jahre aktives Musizieren ausgezeichnet.
40 Jahre Musikant an der Klarinette, 2. Dirigent, langjähriger Jugend- und Musikleiter, das sind die beindruckenden Daten von Joachim Ruf. Zur Verabschiedung dankte ihm Franz Durm für sein Engagement und ernannte ihn zum Ehrenmitglied.

Die geehrten Musiker - Zum Vergrößern des Bildes bitte auf dieses klicken!   Der verabschiedete Musiker u. 2. Dirigent Joachim Ruf - Zum Vergrößern des Bildes bitte auf dieses klicken!



Bilder von Wertungsspielen und Blasmusik-Triathlon

Datum: 02. Mai 2004
Autor: Jürgen Schweighart
Text:

Die versprochenen Bilder sind seit heute auf unserer Homepage in der Rubrik "Großereignisse" zu finden. Mit den 60 Fotos in fünf Galerien kann man den gesamten Tag noch einmal Revue passieren lassen.

Neben Blasmusik-Triathlon und Wertungsspielen finden Sie aber auch Bilder vom Konzert der Sieger.

Hier noch ein kleiner Vorgeschmack:

   

   



Ergebnisse der Wertungsspiele und des Blasmusik-Triathlon

Datum: 27. April 2004
Autor: Jürgen Schweighart
Text:

In der Mehrzweckhalle in Ursberg gaben am vergangenen Samstag elf heimische Kapellen ihr Bestes. Drei nahmen am Blasmusik-Triathlon teil, die übrigen acht an den "normalen" Wertungsspielen.

Alle Kapellen wurden offen bewertet, d.h. unmittelbar nach dem Vortrag der Stücke wurden von den drei Wertungsrichtern die Ergebnisse in den jeweils zehn Kategorien je Vortragsstück mit Tafeln angezeigt und mit dem PC ausgewertet.

Beste Kapelle beim Blasmusik-Triathlon war der Musikverein Aletshausen.
In den Wertungsspielen waren die punktbesten Kapellen die Jugendkapelle Münsterhausen (Unterstufe), die Musikvereinigung Münsterhausen (Mittelstufe) und der Musikverein Breitenthal (Oberstufe).

Diese vier Kapellen umrahmten das "Konzert der Sieger", bei dem den teilnehmenden Kapellen ihre Urkunden überreicht wurden.
Der Musikverein Aletshausen bekam als Sieger des Blasmusik-Triathlons zusätzlich einen Pokal überreicht.
Einen neu geschaffenen Wanderpokal für die höchste erzielte Punktzahl bei den Wertungsspielen bekam der Musikverein Breitenthal.

Den gelungenen Abend rundete schließlich ein Gemeinschaftschor der vier Kapellen ab.

Alle Ergebnisse des Tages finden Sie in wie immer in der Rubrik "Großereignisse".
VIELE BILDER folgen noch bis Anfang nächster Woche!



Wertungsspiele und Blasmusik-Triathlon 2004

Datum: 10. April 2004
Autor: Jürgen Schweighart
Text:

Für dieses Jahr hat sich in Bezirk 11 Krumbach-TISOGAU leider kein Musikverein für die Ausrichtung des Bezirksmusikfestes beworben.
Dennoch sollten Wertungsspiele auf Bezirksebene stattfinden.
Aus diesem Grund finden am 24.04.2004 in der Mehrzweckhalle in Ursberg Wertungsspiele statt.

Für Kapellen, die sich bisher mit der herkömmlichen Art der Wertungsspiele nicht so recht anfreunden konnten, gibt es zusätzlich die Möglichkeit am „Blasmusik-Triathlon“ teilzunehmen.
Elf Musikkapellen aus dem Bezirk 11 ihre Teilnahme an dieser Veranstaltung zugesagt.

Die besten Kapellen gestalten am Abend ein "Konzert der Sieger", bei dem auch alle teilnehmenden Kapellen ihre Urkunden überreicht bekommen.

Weitere Informationen erhalten Sie in der Rubrik "Großereignisse".



Ehrungen beim Musikverein Bleichen

Datum: 10. April 2004
Autor: Sabrina Seyrer
Text:

Im Rahmen des alljährlichen Frühjahrskonzerts wurden beim Musikverein Bleichen zahlreiche Mitglieder vom Bezirksvorsitzenden Guntram Schuhmacher geehrt.

Die Urkunde und Anstecknadel für 10 Jahre erhielten Michael Ruf (Flügelhorn), Monika Ruf (Klarinette), Thomas Ruf (Flügelhorn), Sabrina Seyrer (Klarinette), für 15 Jahre wurden Stefan Puchta (Tenorhorn) und Jürgen Schweighart (Posaune) geehrt.
Julia Ruf (Alt-Saxophon) absolvierte den Bläserkurs D3 (Gold) mit großem Erfolg.

Ganz und gar nicht alltäglich waren die sieben Ehrungen für 40 Jahre Musizieren. Diese herausragende Leistung vollbrachten Hans Dreher (Bass), Josef Dreher (Tenorhorn), Lothar Fix (Trompete), Rudi Großkopf (Klarinette), Ludwig Negele (Bariton), Anton Ruf (Dirigent), Joachim Ruf (Klarinette).
Vereinsvorstand Franz Durm bedankte sich ebenfalls bei den Musikerinnen und Musikern für ihre langjährige Tätigkeit und Treue zum Musikverein Bleichen. Das Programm stand ganz im Zeichen dieser Ehrungen unter dem Motto " Das Beste der letzten 40 Jahre".

Die für 40 Jahre Geehrten - Zum Vergrößern des Bildes bitte auf dieses klicken!



Bundesentscheid Kammermusikwettbewerb

Datum: 30. Januar 2004
Autor: Jürgen Schweighart
Text:
Bereits am 25.01.2004 fand der Bundesentscheid im diesjährigen Kammermusikwettbewerb des ASM in Bad Wörishofen statt. 70 Gruppen mit insgesamt 271 Musikantinnen und Musikanten stellten sich fünf Jurys. Im Rahmen eines Preisträgerkonzertes im Kurhaus wurden die Urkunden den Teilnehmern überreicht. 111 Teilnehmer in 31 Gruppen haben sich aus dem ASM für den Landesentscheid in Günzburg am 07.03.2004 qualifiziert.

Auch aus dem Bezirk 11 waren zwei Gruppen dabei.
Das Basstubentrio der Jugendkapelle Neuburg trat in der Altersgruppe drei an und erzielte einen "sehr guten Erfolg".
In der Altersgruppe sechs startete das Querflötentrio der Musikschule Kolb aus Waltenhausen und erreichte einen "ausgezeichneten Erfolg". Das Querflötentrio nimmt als Bundessieger am Landesentscheid in Günzburg teil.

Der Bezirk 11 gratuliert den Teilnehmerinnen und Teilnehmern zu ihren hervorragenden Ergebnissen!



Seminar mit Kurt Gäble in Neuburg

Datum: 18. Januar 2004
Autor: Jürgen Schweighart
Text:
Am 9. und 10. Januar fand ein Seminar mit dem Thema "Vorstellung neuer Literatur zur Ausschmückung eines Gottesdienstes oder eines Kirchenkonzertes" statt.
Als Seminarleiter konnte der weithin bekannte Komponist und Musikpädagoge Kurt Gäble gewonnen werden.
Im Probenlokal des Musikverein Neuburg übten mehr als 60 Musikerinnen und Musiker - die meisten aus den Kapellen Behlingen-Ried, Edelstetten, Langenhaslach, Neuburg und Wattenweiler - in nur elf Stunden zahlreiche Stücke ein.
Im Rahmen einer feierlichen, von Pfarrer Karl Fritz in der Neuburger Pfarrkirche zelebrierten Vorabendmesse wurde das Ergebnis des Seminars vorgestellt. Mit modernen Klängen und Soli war diese Messe aber sicherlich nicht alltäglich.
Dass es nicht nur den Teilnehmern, sondern auch den Besuchern gefallen hat, zeigte sich am langen Schlußapplaus, der eine Zugabe zur Folge hatte.
Bilder von diesem Wochenende finden Sie auch in der Rubrik "Großereignisse".

  


 


aktuelle News

News Archiv 2010    News Archiv 2009   News Archiv 2008
News Archiv 2007   News Archiv 2006   News Archiv 2005
News Archiv 2004   News Archiv 2003   News Archiv 2002

Musikvereine, die eine Meldung in der Rubrik "NEWS" veröffentlichen möchten, wenden sich bitte an Ulrich Gerstlauer.